Programm

zur Programmübersicht

Internationaler Choraustausch: Orgelkonzert

Mo 07.05.2018, 20:00 Uhr

Ort:
Kulturkirche St. Stephani, Stephanikirchhof 8
28195 Bremen

Stephanikirchhof 8
28195 Bremen

mit:
Karel Martínek, Olomouc/Tschechien


© Martínek

Werke von Johann Sebastian Bach, Petr Eben, Leo Janá?ek, Louis Vierne sowie Improvisationen. Der international renommierte tschechische Organist Karel Martínek aus Olomouc (ehemals Olmütz) spielt an der Beckerath-Orgel. Eine Kooperation mit Porta Bohemica, der Gesellschaft für deutsch-tschechische Zusammenarbeit in Europa. Eintritt: 12 / 7 Euro mit Bremen-Pass: 4 Euro

Karel Martínek
Der Organist stammt aus dem mährischen Olomouc (Olmütz) in Tschechien. Er studierte zuerst Mathematik und Physik und später Musikwissenschaft an der Palacký-Universität in Olomouc. In den Jahren 2004 bis 2009 studierte er Orgel an der Janá?ek-Akademie der musischen Künste in Brno (Brünn) bei Kamila Klugarová und Karel Pokora. Während des Studiums nahm er an internationalen Kursen teil, die von namhaften Organisten geleitet wurden, sowie an internationalen Improvisationswettbewerben. Ab 2014 studierte er Orgelimprovisation bei Philippe Lefebvre, dem Organisten an Notre Dame in Paris. In den Jahren 1994 bis 2008 war Martínek Organist im Wenzelsdom, zurzeit spielt er im Heiligen Moritz in seiner Heimatstadt. Außerdem unterrichtet er Orgelimprovisation am Konservatorium in Opava (Troppau) und an der Evangelischen Akademie in Olomouc.
An St. Moritz in Olomouc wird jedes Jahr das internationale Orgelfestival veranstaltet, an dem sich Karel Martínek als Organist und Dramaturg beteiligt. Er arbeitet mit renommierten Orchestern und Musikensembles zusammen und hat einige CDs herausgebracht. Neben dem Orgelspiel schreibt er Kompositionen nicht nur für die Orgel, sondern auch für Klavier, für Chor und Orchester. In seiner Heimatstadt Olomouc moderiert er thematische Abende, die durch biblische Texte inspiriert sind und bei denen Orgelimprovisation erklingt.
Karel Martínek konzertiert international, unter anderem in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich oder den Niederlanden.

Kulturkirche St. Stephani auf FacebookÖffnungszeiten:
Zu Veranstaltungen; Di bis So, 11.00 bis 17.00 Uhr.